Männerchor Vreden sang beim Festival der Chöre

„Come together“, „Kommt zusammen“, hatte der Chorverband Westmünsterland die Chöre der Region aufgefordert und mehrere hundert Sänger waren der Einladung am 30. Juli gefolgt. In der großartigen Kulisse des Schlosshofes von Schloss Raesfeld zeigten sie einen ganzen Sonntag lang ihr Können beim Chorfestival. Die Organisation Seitens des Chorverbandes hatte Heiner Wansing aus Borken in seinen bewährten Händen. Die Veranstaltung, launig und mit Fachwissen moderiert vom Vorsitzenden Friedhelm Eberz, fand im Rahmen der musik:landschaft Westfalen statt.
Bereits zum dritten Mal folgten die Sängerinnen und Sänger dem Ruf der Veranstalter, um auf diese Weise für ihr Hobby zu werben und einem großen Publikum den Spaß an der Chormusik zu vermitteln. Fünfzehn Chöre präsentierten klangliche Vielfalt und unterschiedlichste Stimmungen, klassische Musikstücke, Schlager, Gospels und opulente Filmmusik, fremdartige Klänge ebenso wie Lieder zum Mitsingen.
Den ganzen Tag lang lauschte das in großer Zahl erschienene Publikum den Klängen, konnte man dezent wippende Fußspitzen und leise Mitsing-Versuche beobachten, die von den Chorleitern gern aufgenommen wurden. „Singen macht Freude“ war eindeutig die Botschaft des Tages – und die Aufforderung, sich doch einem Chor mit dem passenden Repertoire anzuschließen. In der Gemeinschaft macht das Singen erst recht Freude und auch viele Freunde, wie die Aktiven immer wieder betonten.
Stimmgewaltig präsentierte sich in der beeindruckenden Szenerie der Männerchor Vreden von 1911 e.V. unter der Leitung seines Co-Dirigenten Reinhard Menke.
Raesfeld 2017
Die Vredener begannen ihren Auftritt mit der Tritsch-Tratsch-Polka von Johann Strauss. Für diese Darbietung gesellten sich die Männer zu dem vor ihnen aufgetretenen Chor „Vocal total“ aus Borken. Gemeinsam vermittelten sie, lebendig und amüsant dargeboten, die ganze Freude am Tratsch, mit der sich Strauss über zahlreiche Gerüchte um seine Person lustig machte. Mit „Musik erfüllt die Welt“ und „Über den Wolken“ von Reinhard Mey spiegelte sich in ihrem Solo-Auftritt nun die Vielfalt des Repertoires der Vredener. Mit dem „Himalaya-Marsch“ zauberten sie mehr als nur einem Zuhörer ein Lächeln ins Gesicht. Zum Schluss schafften es die Vredener Sänger mit ihrer geschickten Liedauswahl, das Publikum zum stehenden Ovationen zu veranlassen: Als Hommage an die Bergleute aus dem Münsterland schallte ein gemeinschaftliches „Glückauf“ durch den Raesfelder Schlosshof.
Zum Ausklang dieser stimmungsvollen Chormusik-Veranstaltung erklangen dann, gemeinsam von allen Sängerinnen und Sängern, das „Come together“ und „Ein schöner Tag“. Mehr als vierhundert Aktive auf der Bühne und die große Schar der Zuhörer und vielleicht zukünftigen Chormitglieder verabschiedeten sich so beschwingt in eine neue Woche – in der bei manchem sicher noch ein Stück Chormusik nachhallte.

Probenraum

Adresse: Hotel Meyerink
Up de Bookholt 42-52
48691 Vreden
Anfahrtskarte einblenden
Anfahrtskarte
Proben: Montags 20:00 Uhr