Wenn der Hahn kräht …

dann ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist. Wenn am 27. Januar im Theater- und Konzertsaal der Stadt Vreden der Hahn kräht, dann ist das 28. Neujahrskonzert des Männerchores Vreden in vollem Gang. „Tierisch gut“ klingt es, wenn dort ab 11 Uhr ein Programm von Strauß bis Dschungelbuch zur Aufführung gelangt, für das nicht nur der Männerchor unter der Leitung von Kurt-Ludwig Forg lange geprobt hat. „Tierisch echt“ hört es sich an, wenn Laurenz Schimmel aus Dülmen die Stimme erhebt. Seine Spezialität sind Tierstimmen und er wird manchen Zuhörer zur Suche nach dem echten tierischen Zeitgenossen veranlassen. Aber keine Angst, weder die Geier noch Bienen oder Esel werden im Original auf der Bühne zu finden sein außer … aber das soll noch ein Geheimnis bleiben.
Apropos Geheimnis: damit dem Publikum während des Konzertes keine Information vorenthalten wird und mancher Spruch noch einen zusätzlichen humorvollen Kick erhält, führt Tim Slaba in gewohnt souveräner und lockerer Manier durch das Programm des Neujahrskonzertes.
Fast ein bisschen schöner als die tierischen Originale, auf jeden Fall weniger wild, glitschig, bissig oder verschmust sind die Tierbilder, die von Schülerinnen und Schülern aus der Mal-AG des 4. Jahrgangs der Hamaland-Gemeinschaftsgrundschule Ameloe, Ellewick, Lünten und der Jahrgangsstufen 1 – 4 der St.-Norbert-Schule in Vreden gemalt wurden.
Grundschüler malen
Grundschüler malen
So schillernde Fische, gefährliche Löwen und riesige Elefanten, stolze Pfauen und verspielte Katzen und traumschöne Pferde sind in der freien Wildbahn nur äußert selten zu entdecken. Es lohnt sich also auf jeden Fall, einen Besuch beim 28. Neujahrskonzert des Männerchores Vreden ins Auge zu fassen – und für die Zukunft gilt: immer den 4. Sonntag im Januar freihalten, denn dann geht es in Sachen Musik auf jeden Fall „tierisch rund“ in Vreden.

Probenraum

Adresse: Hotel Meyerink
Up de Bookholt 42-52
48691 Vreden
Anfahrtskarte einblenden
Anfahrtskarte
Proben: Montags 20:00 Uhr