„Alles im Lot“

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“, so lautet seit Jahrzehnten das Motto des Männerchores Vreden 1911 e.V., dass sich das auch im 109. Jahr seines Bestehens nicht ändert, dafür stehen sangesbegeisterte Männer, ein Motivationskünstler als Dirigent und ein dynamischer und experimentierfreudiger Vorstand. Wie lebendig es in einem Männerchor zugehen kann, zeigte wieder einmal die diesjährige Generalversammlung, die der erste Vorsitzende, Hermann Barenborg, mit dem Dank an alle Aktiven und der Begrüßung der neuen Mitglieder einleitete. Über zwanzig Termine – nur die wichtigen – erwähnte er in seinem Rückblick auf das Jahr 2019 und verband das Resümee mit einem Dank an die Familien der Chormitglieder. Wie bei jedem Hobby, so ist auch hier das Verständnis der Partner*innen wichtig für das Gelingen des Werkes – was für die Durchführung des jährlichen Neujahrskonzertes ganz besonders gilt.
Apropos Neujahrskonzert: Chorleiter Kurt-Ludwig Forg wusste seine Mannen durchaus für die Leistung und die viele Arbeit zu loben, die die Aufführung in 2019 wirklich „Tierisch gut“ werden ließ. Doch wäre der Dirigent kein Pädagoge, wüsste er keine neuen Ziele zu stecken: hier ein Probenbesuch mehr, dort ein auswendig gelernter Text und eine Schulung in musikalischem Grundwissen – dann macht das Singen noch mehr Spaß. Wenn das keine Motivation für das kommende 30. Jubiläums-Neujahrskonzert im 110. Jahr des Bestehens des Männerchores Vreden ist!
„Ohne Moos nix los“ – das gilt auch für einen Chor. Schatzmeister, Georg Wessels, ist seit Jahren ein Garant für die professionelle Kassenführung und sein Bericht konnte mit der Entlastung des Vorstandes beendet werden. Da war es dann auch nicht verwunderlich, dass sowohl der erfolgreich agierende Vorsitzende Hermann Barenborg, als auch Schatzmeister Georg Wessels bei den anstehenden Neuwahlen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden. Ebenso kontinuierlich wird die Arbeit auf allen anderen Ebenen weitergeführt werden. Weder bei den Beisitzern (Hubert Wantia, Manfred Olbring), den Stimmsprechern (Karl-Heinz Wienken, Norbert Schwering, Gerd Aagten, Norbert Temminghoff), den Notenwarten (Henrich Hilbolt, Gerd Aagten, Bernd Gewers, Franz Reirink) oder dem Festausschuss (Hans Ritter, Bernd Brüggemann, Markus Theil) gab es einen „Personalwechsel“, wie Schriftführer Albert Wissing protokollierte. So kann man mit erfahrenen Kräften das Programm für das Jahr 2020 angehen und sich mit Enthusiasmus auf das große Jubiläumskonzert 2021 vorbereiten. Sicher wird Co-Dirigent und Eventmanager Reinhard Menke wieder mit guten Ideen aufwarten und auch der zweite Vorsitzende Heinz Hemsing wird seine langjährige Chor-Erfahrung in die Waagschale werfen.
Eines ist jetzt schon gewiss: Beim nächsten Neujahrskonzert wird der Chor noch mehr Stimmvolumen haben, als er in diesem Jahr abrufen konnte.
In diesem Sinne gilt: Wer mitmachen möchte bei den Männern, die sich montags um halbachte zum Vereinslokal Meyerink aufmachen, um ihre Stimmen zu erheben, ist herzlich eingeladen. Singen hebt nicht nur die Laune, es ist auch gesund und erhält länger jung“.

„Alles im Lot“

24.03.2020

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“, so lautet seit Jahrzehnten das Motto des Männerchores Vreden 1911 e.V., dass sich das auch im 109. Jahr seines Bestehens nicht ändert, dafür...

weiterlesen »

29. Neujahrskonzert

24.03.2020

Musical- und Filmmusik stand in diesem Jahr im Mittelpunkt des Neujahrskonzertes, zu dem der Männerchor Vreden traditionsgemäß in den Theater- und Konzertsaal der Stadt Vreden...

weiterlesen »

Männerchor Vreden „Klappe – Ton ab“

24.03.2020

Was gehört zu einem richtig erfolgreichen Film? Eine gute Geschichte, tolle Schauspieler, eine exquisite Kameraführung und gute Dialoge. Doch eines fehlt noch, um einen Film zu einem...

weiterlesen »

Der Männerchor auf den Spuren der Hanse

29.03.2020

Auf den Spuren der Hansekaufleute fuhr der Vredener Männerchor auf seiner diesjährigen Chorfahrt in Richtung Norden. Die reiche Hansestadt Lübeck war das Hauptziel der Reise. „So...

weiterlesen »

Flamingos für das Gymnasium Georgianum

29.03.2020

Überall in Vreden sind Flamingos zu sehen. Im Gegensatz zu den selbstbestimmt agierenden Exemplaren im Zwillbrocker Venn, lässt sich seit zwei Jahren eine neue Spezies in Stadt geduldig dort...

weiterlesen »

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert

29.03.2020

Eine Aussage, die man von erfahrenen Fußballtrainern hört „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, hat auch für Chöre ihre Gültigkeit. Nach dem Konzert heißt...

weiterlesen »

Probenraum

Adresse: Hotel Meyerink
Up de Bookholt 42-52
48691 Vreden
Anfahrtskarte einblenden
Anfahrtskarte
Proben: Montags 20:00 Uhr